Mindestlohn

Diese Seite wird laufend erweitert,
checken Sie diese Informationen daher bitte,
bevor sie mir eine mail an info@taximaster.de schicken.

Quellen und Informationen

Infos vom Anwalt

Suchen Sie bitte im Internet nach "MAYR Mindestslohn"
(das ist eine Anwwaltskanzlei in Berlin, die trotz der Namensähnlichkeit keine Beziehung zu mir hat!)
Lesen Sie hier bitte insbesondere 6 und 7!

Zoll

auch auf www.zoll.de finden Sie diese Auslegung ...
unter Fachthemen-Arbeit-Mindestarbeitsbedingungen ...
... Beispiele für Zuschläge, die nicht berücksichtgt werden

und das sind ja dann die, die es kontrollieren ...

Umsetzung im LNK Taximaster

nach diesem Kenntnisstand und der Devise

better save than sorry ...

wird der Mindestlohn in Taximaster wie folgt umgesetzt:

das Geld

wenn sich aus der Umsatzbeteiligung ein Stundenlohn von weniger als 8,50 ergibt, dann wird dieser auf 8,50 gesetzt.
in den Einstellungen kann man den Mindeststundenlohn den man bezahlt eingegeben. Dieser muss mindestens 8,50 € betragen. Es ist aber auch möglich einen höheren Betrag einzugeben. sollte also der Stundenlohn, der sich aus der Umsatzbeteiligung ergibt niedriger als der vorgegebene sein, so wird der vorgegebene verwendet.
Der absolute Betrag, dieser Abweichung wird in einer Tabelle namens Provision.xls pro Mitarbeiter und Monat festgehalten.
Diese Tabelle erreicht man entweder über das Menü: Fenster in Excel, oder das Öffnen der Datei im Verzeichnis Taxi.
in der aktuellen Abrechnung ist dieser Betrag auch in dem Fenster "Zusammenfassung" [z] zu sehen.

warum sollte man aber einen höheren Stundenlohn verwenden?(z.b 9€)

im Dezember 2014 hat die Systemgastronomie (darunter McDonald's & Co.) einen Tarifvertrag abgeschlossen, mit einem Lohn von 8,51 € je Stunde...

bei 8,50 € Stunden (also den Mindestlohn) reicht schon ein kleiner Fehler, eine nicht anerkannte Pause zum Beispiel, um den Mindestlohn zu unterschreiten und damit gegen das Mindestlohn Gesetz zu verstoßen und eine teuere Strafe zu riskieren.
zahlt man hingegen neun Euro, so ist es unwahrscheinlich, dass der Mindestlohn von 8,50 € unterschritten wird. Daher ist anzunehmen, dass die Sachverhalte dann auch nicht so genau geprüft werden. (Man könnte dann also viel beruhigter eine längere Pause ausprobieren, oder z.B den Schichtzuschlag beibehalten)

die Arbeitszeit

Das Wichtigste : die Arbeitszeiten müssen spätestens am 7. Tag unveränderlich festgehalten werden. Formular zum erfassen der Arbeitszeit

Bereitschaftszeit ist Arbeitszeit und damit mit dem Mindestlohn zu bezahlen... auch das Urteil mit der "nicht voll Arbeitszeit aus Berlin-Brandenburg"
Aktenzeichen 2 SA 25/14
ändert daran nichts! (ein offenes Verfahren von dem wir Klarheit erhoffen ist vor einer höheren Instanz in Baden ... noch anhängig - betrifft die Pflege, die den Mindestlohn ja schon länger haben)
dieses Urteil ist mittlerweile auch gesprochen. Es ging so aus, dass der Arbeitgeber 22 Stunden Arbeitszeit täglich zahlen muss,obwohl die Mitarbeiterin in diesen 22 Stunden nachweislich auch geschlafen hat und dann private Dinge erledigt konnte ...
Also auch wenn vieles darauf hindeutet, dass es sich um eine Pause handelt, kann es sich um zu bezahlende Arbeitszeit handeln
Aktenzeichen: 5 AZR 1101/12 vom 19.11.14 Bundesarbeitsgericht

offene Fragen

    Pausen
      wieviele maximal (rauchen)
      wie lange max. (geteilte Dienste)
      Dokumentation und Gerichtssicherheit
        Das Gericht geht davon aus, dass der Arbeitnehmer alles unterschreibt ...
      ...

Tipps

klären Sie mit Ihrem Anwalt, welche Änderungen Sie in Ihren Arbeitsvertägen vornehmen müssen, damit diese MiLoG konform sind. beachten Sie hierbei folgende Punkte:
(nicht vollständig)
    Entlohnung
    Änderung der Zuschläge
    Definition der Pausen, die unbezahlt bleiben (Rauchpausen, etc)
    ...
    Vergessen Sie bitte Ihre Betriebsvereinbarung nicht zu auch auf MiLoG Tauglichkeit zu prüfen

Das Wichtigste

... und NEIN, fragen Sie nicht mich! Ich bin Kein Anwalt!
wenn Sie einen Vorschlag, oder Wunsch für den TaxiMaster haben ... dann mail ...